Wirtschaftlich fahren, sicher ankommen, Umwelt schonen. Von 7,5 bis 250 Tonnen - für fast alle Lkw und Busse hat Voith den passenden Retarder.
 
Wenn Nutzfahrzeuge und Busse anhalten, ist nicht nur die Bremse im Spiel: Mit den Retardern von Voith lassen sich bis zu 90% aller Bremsvorgänge verschleissfrei durchführen. So ist Ihre Bremse immer voll da, wenn's mal brenzlig wird. Sie profitieren vielfach: Mehr Komfort, höhere Sicherheit, weniger Verschleiss, weniger Zeit in der Werkstatt, eine höhere Durchschnittsgeschwindigkeit und mehr Transportleistung. Und die Umwelt freut sich über weniger Emissionen. Kommen Sie gut an!



So funktioniert der Voith Retarder:

Im Retarder-Gehäuse befinden sich ein beweglicher Rotor und ein feststehender Stator. Der Rotor wird über die Gelenkwelle des Fahrzeugs angetrieben. Er beschleunigt eine variable Menge Öl oder Wasser – das Betriebsmedium. Der gegenüberliegende Stator verzögert es. Dadurch wird das Öl verwirbelt. Folge: Der Rotor – und damit das Fahrzeug – wird abgebremst. Dabei anfallende Wärme wird über das Fahrzeugkühlsystem abgeführt.

Druckschriften:
Voith Retarder Produktprogramm

Voith Aquatarder PWR

für MAN Common Rail Dieselmotoren D20/D26
Warum muss ein Retarder immer mit Öl arbeiten? Können wir zum Bremsen nicht ein Medium verwenden, das bereits da ist: das Kühlmittel? Liesse sich dadurch der Wartungsaufwand nicht erheblich verringern? So oder ähnlich dürften die Fragen gelautet haben, als die Entwicklung des ersten Wasserretarders der Welt begann. Das Ergebnis fährt auf der Strasse: Der Voith Aquatarder.

Der Aquatarder arbeitet als Primärretarder: Er ist vorne am Motor angebaut und direkt mit der Kurbelwelle verbunden. Wie alle Voith Retarder nutzt er das hydrodynamische Prinzip: Die Motorkurbelwelle treibt einen Rotor an. Dieser beschleunigt das Betriebsmedium, in diesem Fall das Kühlmittel. Ein Stator, der dem Rotor gegenübersteht, verzögert das Medium wiederum. Dieses Bremsmoment wirkt über den Rotor und die Kurbelwelle auf den Antriebsstrang des Fahrzeugs. Die Folge: Es wird abgebremst.

Warum Wasser?

Ganz einfach: Weil es ohnehin da ist. Beim Bremsen mit Retarder wird die Bewegungsenergie in Wärmeenergie umgewandelt. Das Kühlmittel nimmt die Wärme direkt auf und transportiert sie zur Fahrzeugkühlanlage; dort wird sie abgebaut. Ihr Vorteil: Sie bremsen nicht nur ohne Verschleiss, sondern auch wartungsfrei.
Technische Daten
max. Nennbremsmoment
an der Kurbelwelle
1 450 Nm
Betätigung Standardwahlweise Betätigungshebel
oder Bremspedal
Betriebsmedium Kühlmittel des Motors
nach MAN Betriebsvorschrift
Steuermedium Druckluft
Retardergewicht netto ca. 33 kg
Nennspannung 24 V
CAN-BUS-fähige RetardersteuerungVERA

Merkmale und Vorteile

  • höhere Sicherheit
  • keine Wartung 
  • geringe Betriebskosten
  • weniger Werkstattaufenthalte
  • geringerer Kraftstoffverbrauch 
  • weniger Emissionnen

Druckschriften:
PriTarder Bedienung für MAN TGS/TGX
Kundennutzenbroschüre MAN PriTarder (2015)

Voith Aquatarder SWR

für Mercedes-Benz Nutzfahrzeuge (Euro 6)
Sicher, wirtschaftlich und nachhaltig - das ist der erste Sekundärretarder der Welt, der mit Wasser bremst. Wie der Aquatarder, verwendet auch der Sekundär-Wasserretarder als Betriebsmedium das Kühlmittel des Motors. Damit schafft er bis zu 90% aller Fahrzeugbremsungen.

Erleben Sie es selbst: In dem neuen Mercedes-Benz Actros und Antos.  

Die Fakten überzeugen:

Mit 50 % weniger Bauraum als sein Vorgänger ist der Sekundär-Wasserretarder 35 kg leichter. Da er das Kühlmittel des Motors als Betriebsmedium nutzt, ist er obendrein wartungsfrei: Keine zusätzlichen Öl- oder Kühlmittelwechsel, keine Einstellarbeiten. Und die Umwelt freut sich über bis zu 80% weniger Bremsstaubemission.
Technische Daten
Hochtriebsübersetzungi=2,13 / i=1,97
max. Nennbremsmoment an der Gelenkwelle3 500 Nm
Betätigung StandardMultifunktionshebel 5-stufig + Funktion v-konstant
Option: Fussbetätigung
BetriebsmediumKühlmittel des Motors (siehe Mercedes-Benz Betriebsstoffvorschrift)
SteuermediumDruckluft
Aggregatgewichtca. 42 kg
Nennspannung24 V

Merkmale und Vorteile

  • höhere Sicherheit
  • geringe Betriebskosten
  • weniger Werkstattaufenthalte
  • geringerer Kraftstoffverbrauch 
  • weniger Emissionnen

Druckschriften:
Der Aquatarder SWR für Mercedes-Benz LKW

Voith Retarder 115 HV

Dieser Oel-Retarder wurde für Mercedes-Benz Nutzfahrzeuge Actros und Axor entwickelt und ist an das MB Gruppengetriebe / PowerShift angebaut.
Technische Daten
Hochtriebsübersetzungi=2,13 / i=1,68
max. Nennbremsmoment an der Gelenkwelle3 500 Nm / 2 760 Nm
Höchstdrehzahl an der Gelenkwelle2 480 pro min / 3 150 pro min
Betätigung StandardMultifunktionshebel 5-stufig + Funktion v-konstant
Option: Fussbetätigung
BetriebsmediumÖl (siehe Betriebsstoffvorschrift)
Füllmenge (Ölwechsel)ca. 5,6 l
SteuermediumDruckluft
Aggregatgewicht
inkl.Wärmeaustauscher
ohne Betriebsmedium
ca. 62 kg
Nennspannung24 V
CAN-Bus-fähige RetardersteuerungVERA

Merkmale und Vorteile

  • Integrierter Hochtriebsretarder
  • Hohe Bremsmomente 
  • Autarker Ölhaushalt
  • Edelstahlwärmetauscher
  • Öl-Luft-Trennung
  • Optimierte Hydrodynamik
  • Retarder eingebunden in das Fahrzeugmanagement (Mercedes-Benz Telligent) 
  • Standard-Gelenkwellenlänge wird durch Retarder nicht beeinflusst

Druckschriften:
Kundennutzen ActrosVR 115 HV

Voith Retarder 3250

für Volvo- und Renault-Nutzfahrzeuge
Der Öl-Retarder VR 3250 wird im Volvo Lkw in der FH- und FM-Baureihe und im Volvo Bus mit Volvo-Getriebe eingesetzt. In Verbindung mit dem Renault Getriebe Optidriver + kommt der VR 3250 im Renault Magnum, Renault Premium, Renault Lander und Renault Kerax zum Einsatz.

Technische Daten
Hochtriebsübersetzungi=2,03
max. Nennbremsmoment an der Gelenkwellemax. 3250 Nm
Höchstdrehzahl an der Gelenkwelle2 500 pro min
Betätigung StandardHandbremsschalter 6-stufig Automatik Mode Schalter (Tempomat bergab + Retarderblending)
BetriebsmediumÖl (siehe Renault Betriebsstoffvorschrift)
Füllmenge (Ölwechsel)5,4 l
SteuermediumDruckluft
Aggregatgesamtgewicht inkl. Flansch, Wärmeaustauscher,
ohne Betriebsmedium
ca. 59 kg
Nennspannung24 V

Merkmale und Vorteile

  • Integrierter Hochtriebsretarder
  • Hohe Bremsmomente 
  • Autarker Ölhaushalt
  • Wärmetauscher mit integrierter Getriebeölkühlung
  • Standard-Gelenkwellenlänge wird durch Retarder nicht beeinflusst

Druckschriften:
Kundennutzenbroschüre Volvo
Kundennutzenbroschüre Renault
Effizient im Einsatz. Voith Retarder 3250 (Baustellenfahrzeuge)

Voith Magnetarder

Mit Hilfe von Magneten einen Lkw oder Bus bremsen? Keine Utopie - mit dem Voith Magnetarder. Ihre Vorteile: Weniger Bremsenverschleiss, höhere Durchschnittsgeschwindigkeiten, minimales Gewicht – und das alles wartungsfrei.

Der 39 kg leichte Voith Magnetarder kommt ohne Hilfsenergie aus. Der Magnetarder hat ein hervorragendes thermisches Verhalten und ist für Gefahrgut-Anwendungen zugelassen. Und für Voith die perfekte Erweiterung des Retarder-Programms für Nutzfahrzeuge von 7,5 bis 12 Tonnen.  

Bremsen mit den stärksten Magneten der Welt:
Die Permanentmagneten im Stator des Voith Magnetarder gehören zu den Stärksten der Welt. Sie sind so angeordnet, dass ihre gegensätzlichen Pole nebeneinander liegen. Beim Bremsen werden sie mittels Luftdruck so positioniert, dass die Feldlinien durch den Rotor fließen. Starke Wirbelströme gegen die Drehrichtung des Rotors entstehen. Folge: Das Fahrzeug bremst über die Gelenkwelle.

Verschiedene Einbauvarianten machen die Aus- und Nachrüstung leicht, insbesondere die Integration in die Gelenkwelle ohne Rahmenhalterung bietet Betreibern eine Möglichkeit zur Nachrüstung, die sich in jedem Fall lohnt.
Technische Daten
max. Nennbremsmoment 650 Nm
Höchstdrehzahl an Gelenkwelle3600 pro Min
Betätigung StandardHandbremsschalter, Fussbetätigung
SteuermediumDruckluft
Aggregatgewicht ohne Anbauteile39 kg

Merkmale und Vorteile

  • Extrem einfacher Einbau
  • Geringes Gewicht 
  • Lebenslang wartungsfrei 
  • keine Fremdenergie notwendig
  • Rasche Amortisation 
  • Entlastung der Betriebsbremse
  • Kürzere Bremswege 
  • Deutlich höhere Bremsleistung 
  • Mehr Fahrkomfort
  • Geringere Bremsstaub und CO2-Emissionen

Druckschriften:
Magnetarder Atego
Voith Magnetarder

Voith Aquatarder PWR
DIWA.6 - Weniger Verbrauch, geringere Emissionen
Turbo-Retarder-Kupplung VIAB; völlig neu
Voith Aquatarder SWR
DIWA.5 - Komfortabel und wirtschaftlich fahren
Voith Retarder 115 HV
DIWA.3E - weniger schalten, wirtschaftlich fahren
Voith Retarder 3250
Voith Magnet Retarder
LP 490 für Daimler Euro VI
LP 490 für MAN D08
LP 490 für Daimler Euro VI